Turisme d'Olesa
Im Web suchen

Samper-Weg


Hinter dem Santa-Oliva-Tor nehmen wir an der nächsten Weggabelung den zweiten Weg rechts. Wir passieren einen Abwasserkanal und an der nächsten Gabelung biegen wir links ab (der Weg auf der rechten Seite führt zur Schlucht Les Arengades). Wir gehen den Waldweg weiter hinauf bis wir am Landhaus Can Llimona vorbeikommen. Kurz darauf gelangen wir an eine erste Abzweigung, die zum Brunnen Dels Encantats führt und sich ideal für eine kleine Verschnaufpause eignet.

 

 

 

Rund zwanzig Meter von hier entfernt treffen wir auf eine weitere Weggabelung, an der wir links abbiegen. Hier geht es langsam bergauf, bis wir einen Pfad auf der linken Seite entdecken, der uns in den Wald Gavatx führt, wo sich der Samper-Weg befindet. Der Wald ist über verlassenem Ackerland gewachsen und weist eine üppige Vegetation auf, bei der vor allem die Lorbeerbäume ins Auge stechen. Auf halber Strecke befindet sich die Statue zu Ehren des Olesaners, dem die Route ihren Namen zu verdanken hat. Wenn man von hier aus in Richtung Schlucht blickt, kann man in der Ferne das Haus Raguener sehen. An dieser Stelle endet die Route; wer möchte, kann von hier aus den Rückweg über Can Llimona antreten.

 

 

 

Von der Geschichte zum Kulturerbe: 

 

Stadttor Santa Oliva: Das Tor wurde Ende des 16. Jahrhunderts errichtet und ist das letzte der Stadt, was noch erhalten geblieben ist. 1675 wurde es über einer Kapelle erbaut, die Santa Oliva, der Schutzpatronin der Stadt, gewidmet ist.

 

 

 

Haus Raguener: Der Name ist ein Toponym aus dem 10. Jahrhundert, das vermutlich vom germanischen Ragenario stammt. Das Haus stammt aus dem 18. Jahrhundert.

 

 

 

Landhaus Can Llimona: Es ist das einzige alte Landhaus der Stadt, das noch immer im SharecroppingSystem bewohnt und betrieben wird.

 

 

 

Samper: seinen Namen hat der Weg dem Olesaner Andreu Samper zu verdanken, der absoluter Wander-Liebhaber war und auf diesem Wanderweg ums Leben gekommen ist.

 

 

 

 

 



  • Monument a samper gm
  • Fotos von Jaume Morera g


Eigenschaften der Route

Schwierigkeit
Niedrig bis anspruchsvoll

Entfernung
1,2 km

Durchschnittliche Dauer
15 Minuten


TOURISMUS IN OLESA

Olesa de Montserrat ist eine kultur- und traditionsreiche Gemeinde am Fuße des Sandsteingebirges Montserrat. Olesa de Montserrat befindet sich im Norden der Region Baix Llobregat, in der Provinz Montserratí, auf halbem Wege zwischen Barcelona und dem Kloster von Montserrat. Die natürliche Umgebung der Stadt, mit seinen atemberaubenden und wunderschönen Landschaften, wird durch den Fluss Llobregat und die Gebirgsketten Sierra de Sant Salvador und Sierra de les Espases y Puigventós eingegrenzt. Darüber hinaus hat Olesa sehr ausgeprägte landwirtschaftliche Wurzeln: Besonders zu betonen ist hier der Olivenanbau der einheimischen Olivensorte Palomar bzw. Olesana, aus der das bekannte Olesa-Olivenöl gewonnen wird.

NEWSLETTER

KONTAKT

CAL RAPISSA – CARRER AMPLE, 25 08640 OLESA DE MONTSERRAT

FOLGEN SIE UNS

  • Facebook
  • Twitter
Escut Ajuntament Olesa de Montserrat
Consorci de turisme baix llobregat
Diputació de Barcelona
Generalitat de Catalunya

© 2017 TURISME D’OLESA